• Einräder auf der Vaubanallee
    Einräder auf der Vaubanallee
  • Pippi Langstrumpf
    Pippi Langstrumpf
  • Grünfläche Nordwest
    Grünfläche Nordwest
  • Winter in der Gropiusstrasse
    Winter in der Gropiusstrasse
  • Marktplatz vor Haus 037
    Marktplatz vor Haus 037
  • Solarsiedlung
    Solarsiedlung

Handbuch: "Nachhaltige Stadtentwicklung beginnt im Quartier"

Gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU, AZ 15354)
Projektlaufzeit: November 1998 bis September 1999
Fördersumme: 10.839,39 €

Das Handbuch "Nachhaltige Stadtentwicklung beginnt im Quartier" wurde im Oktober 2009 als PDF veröffentlicht 

Buchtitel "Nachhaltige Stadtentwicklung":

Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Im Bereich Stadtentwicklung wird das Ziel der nachhaltigen Entwicklung bereits auf vielen Ebenen verfolgt. Doch überwiegend bislang jene Beispiele, in denen innovative Konzepte lediglich in Teilbereichen verwirklicht werden. Der integrative Ansatz, der möglichst alle Lebensbereiche und Akteure einbezieht, bleibt die Ausnahme. Ziel dieses Vorhabens ist es, der Idee einer ganzheitlich orientierten Stadtentwicklung zu weiterer Verbreitung zu verhelfen. Mittel hierfür ist die Aktualisierung und Überarbeitung des "Handbuch Vauban" sowie die Herausgabe in gebundener Form in Kooperation mit dem Öko-Institut unter dem Titel “"Nachhaltige Stadtentwicklung": Ein Praxishandbuch am Beispiel von Freiburg Vauban”

Ergebnisse und Diskussion

Das Buch "Nachhaltige Stadtentwicklung beginnt im Quartier - ein Praxis- und Ideenhandbuch für Stadtplaner, Baugemeinschaften, Bürgerinitiativen" wurde Mitte Oktober 1999 von der Druckerei ausgeliefert. Es umfasst 408 Seiten, davon 12 Fotoseiten im Vierfarb-Druck, sowie 320 Abbildungen (Fotos und Grafiken).

Die Themen Bürgerbeteiligung, Bauen/Wohnen/Leben, Natur in der Stadt, Neue Mobilität, Energie, Wasser und Abfall werden in 7 Kapiteln plus einem Einleitungskapitel behandelt. Die Kapitelaufteilung wurde im Vergleich zum Antrag leicht verändert:

  • die Kapitel "Leben im öffentlichen Raum" und "Bauen" wurden zum Kapitel "Bauen/Wohnen/Leben" zusammengefasst.
  • die Themen Wasser und Abfall werden in jeweils einem eigenen Kapitel behandelt.

Die Kapitel bestehen jeweils aus einem umfangreichen allgemeinen Teil sowie einem Praxisteil, in dem die beispielhaften Maßnahmen im nachhaltigen Modellstadtteil Freiburg-Vauban beschrieben werden. Insgesamt 17 fachliche Exkurse sowie tabellarische Übersichten zu anderen Referenzprojekten runden die Darstellung ab.

Biogasreaktor-SchemaZum Beispiel: Eine Biogasanlage. Freiburg, im Oktober 1999:

Diese Seite ist eine Kopie des Textes "handbuch.shtml" aus der alten Webseite. Um die Intentionen der eigenen Darstellung des Forum Vauban nicht zu verändern, wurde der Text bis hier im Original übernommen.

Aktuelle Information (2013)

Der Herausgeber des Handbuchs, Carsten Sperling, erkannte bereits wenige Jahre nach der erstmaligen Veröffentlichung, dass sich Technik (schnell) und Gesellschaft (langsam) weiterentwickelt haben, Energiepreise nicht aufhören zu steigen und viele Parameter und Informationen die zu diesem Buch führten, heute neu bewertet werden müssten: So kosten zum Beispiel Photovoltaikanlagen heute nur noch ein Zehntel des Preises zur Drucklegung.

Über lange Zeit hinweg hatte der Herausgeber gehofft, er werde sich an eine Aktualisierung machen können - zumal das Interesse gerade auch an einer französischen Übersetzung noch bis ins Jahr 2009 hinein hoch war. Da die zu sichtenden Materialien geradezu erschlagend umfangreich sind und keine finanziellen Mittel oder Zeitressourcen mehr zur Verfügung stehen, wird es wohl mit einer Aktualisierung nichts mehr werden.

Lesen Sie das Buch also heute eher als historisches Dokument als als noch aktuelle Handreichung. Viele damals gefundene Zusammenhänge und Ideen sind immer noch aktuell - der Text müsste aber an allen Ecken und Enden aktualisiert werden. Der Fortschritt bleibt nicht stehen, und so sehen wir dass es sich bei dem was uns vielleicht im Stadtteil Vauban (und anderswo) gelungen sein mag, um nicht viel anderes handelt als ein kleines Stück Fortschritt.

Mögen nachfolgende Generationen und Projekte weiter gehen - es gibt viel Hoffnung und es bleibt viel zu tun.

© 1998 - 2013 vauban°de - Der Freiburger Stadtteil mit Flair und Lebensqualität